Zum Teufel…

Es war eine aufregende Woche voller Höhepunkte im sonst so beschaulich gemütlichen Claers, in dem wir unsere Kochkurse in der Südstadt durchführen.

Winzertreff mit dem Kölner Weinkeller & ein einmaliges Restaurant

Zwei Tage dauerten die umfangreichen Vorbereitungen in der Küche, Großes war zu erwarten. Andreas Brensing, der die Geschäfte des Kölner Weinkeller führt, wollte seinen geladenen 30 Gästen ganz offensichtlich etwas besonderes bieten.

Er kochte von eigener Hand das komplette 6 Gang Menü, perfekt abgestimmt auf die Weine von Kultwinzer Dirk Niepoort. Kein Wunder, dass Andreas so motiviert zur Sache ging, schließlich war der hochsympathische Ausnahmewinzer Nieport höchstpersönlich in die Kölner Südstadt gekommen, um uns interessante Geschichten rund um seine Weinen zu erzählen.

 

PopUpBlogger Restaurant

…und weiter ging es am Samstag.

 

Nata, Torsten und ich, die wir gemeinsam auf die Idee des gemeinsamen Kochens beim FoodCamp im Cilento kamen, hatten beschlossen, die kurze, verbleibende Zeit des 3monats-Gastspiels des Marieneck-Teams im Claers zu nutzen, um dort gemeinsam für einen Abend lang nach Supper-Club-Art zu kochen. Ein Datum war schnell gefunden, ein Menue ebenfalls und selbst der Name für den Abend stand bald fest: „Zum Teufel mit den guten Vorsätzen!“

Am Samstag, den 21. Januar war es dann für 30 glückliche Platzinhaber soweit:

 

Im Bild: Der Hirsch, der den Gasofen an seine Grenzen brachte, Christoph, der sich um die Weine kümmerte, Torsten und Gäste, Marco, der sich über das gelungene Logo freut

Wir selbst sind leider so gut wir überhaupt nicht zur Dokumentation von Tellern, Weinen und sonstigen Höhepunkten gekommen. Doch Gott sei Dank waren genug Blogger anwesend, so dass der Abend auch so seine Spuren im Netz hinterlassen wird:

Nata herself

Chez Matze

Frau Küchenlatein mit einem Vorbericht

Frau Küchenlatein mit dem Menü

Jörg Utecht mit einem grandiosen Text

Torsten bei den Glasklaren Gefühlen

Christoph auf Originalverkorkt

 

Zu guterletzt haben wir all denen zu danken, die zum Gelingen beigetragen haben:

 [/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]

By | 2016-12-10T23:55:53+00:00 Januar 24th, 2012|Marien Eck|2 Comments

About the Author:

2 Comments

  1. Paul Fritze 27. Januar 2012 at 13:49 - Reply

    Wow, das sieht alles super aus. Und die Texte bei ALLEN lesen sich so, als wenn es ein wirklich wirklich toller Abend gewesen sein muss! Macht weiter, das macht viel Spaß 🙂

  2. Marqueee 30. Januar 2012 at 16:00 - Reply

    Es WAR ein toller Abend.

    Zum Thema weitermachen: da geht so einiges. In dem Zusammenhang: schon mal über ein Gastspiel im Rheinland nachgedacht?

Leave A Comment