Nach längerer Pause ist heute wieder Weinrallye,  Cucina Casalinga hat zum Thema „Müller-Thurgau“ aufgerufen.

Bislang habe ich wenig Erfahrung mit dieser Traube. Einzig Torsten hat bei der Probe „Deutschland sucht den Superwein“ den Silvaner Kabinett gegen einen Müller-Thurgau Kabinett  von Horst Sauer gestellt. Blind probiert konnte der Müller-Thurgau punkten.

Das mit der Erfahrung soll ja geändert werden: Ich hatte sowieso einen Besuch beim Weinhändler meines Vertrauens geplant und war gespannt was er zu diesem Thema zu bieten hat. Trotz seines breiten Angebotes ist Müller-Thurgau nur mit einer Flasche vertreten. „Wir wollen damit zeigen, dass auch diese Rebsorte etwas kann“ wird etwas verschämt die Flasche gesucht und gefunden. Es ist ein Wein vom Bodensee:

weinralley0312.jpg

2010 Birnauer Kirchhalde
Müller-Thurgau – Markgraf von Baden

Mit 6,90 gehört er bestimmt nicht zu den günstigen Vertretern seiner Art. Aber es lohnt sich! Im Glas etwas Muskat und ein bisschen floral, cremig im Mund und ein bisschen Bitterkeit am Ende stört nicht wirklich.

[/fusion_builder_column][/fusion_builder_row][/fusion_builder_container]