für eine Form mit 25 cm Durchmesser

50g Butter oder Margarine
150g getrocknete Tomaten, in Streifen geschnitten
300g Steinpilze
1 Zucchini
1 Zweig Thymian, Blättchen abzupfen und grob hacken
1 Zweig Blattpetersilie, gehackt
150g Parmesan, gehobelt
2 mittlere Eier
250ml Sauer Sahne (alternativ Quark)
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
Salz
300g Mürbeteig

Ein Backblech ggf. mit Backpapier auslegen.
Den Mürbeteig darauf ausbreiten und auf das Blech legen (etwas überlappen lassen).

Zucchini waschen, in ca 0,5cm dicke Scheiben schneiden und kurz in heißem Olivenöl von beiden Seiten anbraten, bis sie etwas Farbe haben.
Steinpilze putzen und unschöne Stellen herausschneiden. Die Pilze längs in ca. 0,5 cm dicke Scheiben schneiden und in wenig heißem Olivenöl von allen kurz anbraten. Die getrockneten Tomaten in Streifen schneiden. Die Kräutern hacken und mit Zucchini, Pilzen und Tomaten vermischen und gleichmäßig auf dem Blätterteig verteilen.
Saure Sahne (oder Quark) mit den Eiern und dem Parmesan verrühren und alles gleichmäßige auf den Boden geben.
Im vorgeheizten Backofen bei 210°C ca. 20 – 30 Minuten goldbraun backen.

Tipp: Übrig gebliebene Quiche kann man zwei/drei Tage lang auch kalt essen. Sie muss nur die ganze Zeit im Kühlschrank bleiben, bis sie vollständig verzehrt worden ist.