Zutaten für 10 Portionen

Spargelparfait
300g weißer Spargel
1 Ei
3 Eigelb
40g Zucker
100g weiße Kuvertüre
4cl Weinbrand
400g geschlagene Sahne
Spritzer Zitronensaft
3 Blatt Gelatine, in kaltem Wasser einweichen

Den Spargel schälen und in kräftig gesalzenem und gezuckertem Wasser abkochen, dann pürieren. Die Eigelbe mit dem Ei und dem Zucker im Wasserbad schaumig schlagen, gleichzeitig die weiße Kuvertüre schmelzen. Die geschmolzene Kuvertüre unter die Eimasse rühren und die gut ausgedrückte Gelatine untermischen. Mit etwas Weinbrand abschmecken.
Die Masse in kaltem Wasser auf Zimmertemperatur herunterkühlen und die geschlagenen Sahne unterheben, in Formen füllen und mindestens 2 Stunden gefrieren.

Die Zartbitterkuvertüre mit etwas Kakaobutter, alternativ mit Pflanzenöl verrühren, so dass sie flüssiger wird. Das gefrorene Spargelparfait mit der noch warmen Kuvertüre überziehen.

Rhabarbergrütze
800g Rhabarber
200g Zucker
Spritzer Zitrone
1 EL Vanillezucker

Den Rhabarber putzen und in 2cm lange Stücke schneiden. Die Rhabarberstücke in eine gebutterte Form geben und mit den 200g Zucker und dem Vanillezucker bestreuen, 20 Minuten bei 160°C garen.