Gemüse-Kraftbouillon
6 Personen

Am Vortag ansetzen!
1kg gemischtes Sommergemüse (Karotten, Porree, Knollensellerie mit Grün, Karottengrün, Markerbsen, Mangoldstängel, Liebstöckel, Petersilie)
2 Liter kaltes Wasser
Salz, Pfeffer, Lorbeerblatt, Sternanis
1 Tasse helle Sojasauce
½ Tasse Olivenöl
2 bunte Beten
Das Gemüse in kleine Würfel schneiden. Alles in dem kalten Wasser zum Kochen bringen. Zwei Stunden bei mittlerer Hitze köcheln lassen, dann kühl stellen. Am Tag des Servierens nochmal erhitzen, das Gemüse herausnehmen (dieses kann in Butter angeschwenkt und als Beilage serviert werden). Die bunte Bete putzen, schälen und in kleine Würfel schneiden. Nach Farben sortiert in Salzwasser blanchieren. Beim Anrichten nun zunächst die Betewürfel in den Teller geben und dann mit der heißen Brühe auffüllen.

Dinkel-Mohn-Wurzelbrot
2 Brote

500g Dinkelvollkornmehl
300g Weizenvollkornmehl
1 Würfel Hefe
1 EL Salz
1 EL gem. Koriander
1 EL Honig
400ml warmes Wasser
1 Tasse Olivenöl
200g Blaumohn, angeröstet
Aus den Zutaten einen Vorteig rühren, diesen mit einem Küchentuch abdecken und warmstellen. 30 Minuten gehen lassen. Anschließend den Teig in zwei Portionen teilen und mit etwas Mehl so lange kneten, bis der Teig nicht mehr klebt. Anschließend den Teig ausrollen, mit der Hälfte des Mohns bestreuen und längs einrollen. Die Teigwurst dann um die eigene Achse drehen, so dass er wie eine knorrige Wurzel aussieht. Mit etwas Öl bestreichen und mit dem restlichen Mohn bestreuen. Anschließend bei ca. 200°C Ober/Unterhitze ca. 45 Minuten goldbraun ausbacken.

Safranbutter

250g weiche Butter
1 EL gem. Safran
2 TL feines Salz
weißer Pfeffer
1 TL Honig

Die Zutaten zusammenmischen und in Backpapier einrollen. Zum Auskühlen in den Kühlschrank legen und später zusammen mit dem Brot servieren.


Grüne Pistazien-Vollkorn-Pasta
6 Personen

400g Weizenvollkornmehl
100g Weichweizengrieß
5 Eier
1 Glas Pistaziencreme
1 TL Salz
2 EL Olivenöl
Alles in der Küchenmaschine zu einem Teig verarbeiten. Dann mit der Hand weiterkneten und zu einem glatten Teig verarbeiten. Eine Stunde ruhen lassen und in einer Nudelmaschine zu dünnen Bandnudeln verarbeiten. Die Nudelnester auf einem bemehlten Küchenbrett ruhen lassen. In kochendem Salzwasser 4-5 Minuten garen lassen, mit einem Sieb herausnehmen. Mit flüssiger Butter bestreichen. Zum Schluss mit frisch geriebenem Muskat bestreuen und im Dampfgarer warmhalten.

Pesto vom Palmkohl
6 Personen

12 Blätter Palmkohl
Saft einer halben Zitrone
1 Tasse Olivenöl
Salz, weißer Pfeffer, Muskat
100g Parmesan
150g gemahlene Mandeln, geröstet
4 EL Sahne
Die Blätter vom Palmkohl 6-7 Minuten in heißem Wasser blanchieren. Anschließend alle Zutaten in einer Küchenmaschine zu einem cremigen Pesto verarbeiten. Wenn nötig etwas von dem Nudelwasser zum Verdünnen verwenden.

Dillgurken

2 feste Gurken, gewaschen und mit Schale
4 EL Naturjoghurt
2 TL Senf
2 TL weißer Balsam- oder Apfelessig
2 EL gehackter Dill
Salz, weißer Pfeffer
etwas Dill als Deko
Die Gurken im Spiralschneider verarbeiten, das Gurkenwasser in einer Schüssel austreten lassen. Dazu die Gurken mit etwas Salz bestreuen und mit den Händen untermischen. Das Gurkenwasser abgießen, die restlichen Zutaten unter die Gurken geben und alles gut vermischen. Abschmecken.

Bockshornklee gepoppt
6 Personen

100g Bockshornkleesamen
Den Samen in heißem Wasser quellen lassen, gut abtropfen lassen und abtrocknen. In einer Pfanne mit wenig Öl anrösten (am besten einen Deckel drauf tun, die Samen hüpfen). Mit Salz und wenig Pfeffer würzen und als Deko auf die Pasta geben.


Schupfnudeln (mit Neckarkönigin Bohne)
6 Personen

750g mehlige Kartoffeln
6 Eigelb
9 EL Mehl
Salz, Muskat
Bohnenkraut
pro Schupfnudel eine Bohne
Die Enden der Bohnen abschneiden und die Bohnen in Salzwasser 7-8 Minuten blanchieren. Anschließend mit kaltem Wasser abschrecken. Die Kartoffeln waschen und ebenfalls in Salzwasser garen. Nach dem Kochen die Kartoffeln pellen und abgekühlt durch eine Kartoffelpresse geben. Die Eigelbe und das Mehl unter die Kartoffelmasse mengen und zu einem Teig verarbeiten. Dann die Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben, den Teig mit den Händen zu dünnen Rollen formen und in 10cm lange Stücke schneiden. Anschließend die Teigstücke plattdrücken und jeweils eine Bohne längs hineinlegen, dann den Teig um die Bohne herum zu einer langen Schupfnudel formen.
Die Schupfnudeln dann in siedendem Salzwasser 4-5 Minuten garen, mit einer Schaumkelle aus dem Wasser herausnehmen und abtropfen lassen. Kurz ruhen lassen und anschließend in Nussbutter goldbraun anbraten. Die Nudeln mit etwas gezupftem Bohnenkraut servieren.

Ragout von Romanasalat und Staudensellerie
6 Personen

6 Romanaherzen; in 2x2cm großen Würfeln
1 Staudensellerie
Salz und Pfeffer
¼ Liter Weißwein
Olivenöl
4 EL helle Sojasauce
1 EL Zitronensaft
4 EL Weizenmehl
1 EL Zitronenabrieb
185g Butter
300g gemischte Kräuter der Saison, gehackt
Den Staudensellerie putzen und ebenso in 2x2cm große Würfel schneiden, dann in Salzwasser 7-8 Minuten blanchieren (nicht abschrecken). Anschließend mit Zitronensaft beträufeln. Aus Butter, Weißwein und dem Kochwasser des Sellerie eine Mehlschwitze herstellen. Mit Salz, Pfeffer und Sojasauce würzen, dann die Kräuter untermischen. Als letztes die Sellerie- und Romanawürfel unter die fertige Mehlschwitze ziehen und alles abschmecken.

Pulled Pork

1 TL Pflanzenöl
1,8kg Schweineschulter
235ml Barbecuesauce
120ml Cola
120ml Hühnerbrühe
55g brauner Zucker
1 EL Senf
1 EL Worcestershiresauce
1 EL Chilipulver
1 große Zwiebel
2 große Knoblauchzehen
½ TL Thymian
Das Pflanzenöl in einen Bräter geben. Sie Schweineschulter in den Bräter legen. In einer großen Schüssel die Barbecuesauce, Cola und Brühe miteinander mischen. Braunen Zucker, Senf, Worcestershiresauce, Chilipulver, Zwiebeln und Knoblauch mischen. Thymian hinzufügen. Die Mischung über das Fleisch gießen und den Bräter in den vorgeheizten Backofen (120°C Ober/Unterhitze) schieben. Das Fleisch für 5 bis 6 Stunden mit Deckel garen lassen. Nach dieser Zeit sollte sich das Fleisch gut auseinanderziehen lassen. Mit zwei Gabeln „pullen“. Die Fleischfetzen anschließend wieder in die Sauce geben und alles nochmal gut miteinander verrühren.

Stachelbeer-Schalotten-Ketchup
6 Personen

300g Stachelbeeren
400g rote Schalotten, klein gehackt
4 EL Rotwein
2 EL Rübenkrautsirup
2 EL Rotweinessig
Salz, schwarzer Pfeffer
Olivenöl zum Andünsten
Zuerst die roten Schalotten im Öl anbraten, dann auf mittlerer Hitze und gewürzt mit Salz und Pfeffer 15 Minuten andünsten lassen. Die Stachelbeeren in Würfel schneiden und zu den Zwiebeln geben, weitere 10 Minuten köcheln lassen. Anschließend die übrigen Zutaten untermischen, alles abschmecken und kalt stellen.


Arme Ritter
12 Portionen

12 Scheiben Toast
8 Eier
1 EL Vanillemark
3 EL brauner Zucker
2 Packungen gem. Mandeln o. Haselnüsse
Butter zum Anbraten
Die Eier mit dem Vanillemark und dem braunen Zucker verquirlen. Die Rinde der Toastscheiben abschneiden und die Scheiben diagonal in Dreiecke zerschneiden. Die Eimasse in eine Schale, die gemahlenen Nüsse in eine andere Schale füllen. Nun die Toastdreiecke zuerst in die Eimischung legen und sich vollsaugen lassen, anschließend mit den gemahlenen Nüssen panieren. In einer Pfanne mit etwas Butter von beiden Seiten goldbraun ausbacken.

Popcorneis
6 Personen

400ml Hafermilch
200g süßes Popcorn
200g Mascarpone
50g Honig
eine Prise Salz
Das Popcorn in der Hafermilch aufkochen und anschließend für einige Stunden in der Milch ziehen lassen. Dann das Popcorn aus der Milch aussieben, die Milch auffangen. Den Mascarpone unter die Popcornmilch rühren. Honig hinzufügen und die Mischung in die Eismaschine geben.

Karamellsauce

100g brauner Zucker
200ml Sahne
1 Päckchen Vanillezucker
40g Butter
Alle Zutaten in eine Pfanne geben und zum Kochen bringen. Ca. 2 Minuten köcheln lassen, bis die Sauce eingedickt ist.