Zutaten für 4 Personen
1 Hokaidokürbis, halbiert und entkernt
1 Schalotte, fein gehackt
3 unbehandelte Orangen
1 Granatapfel, halbiert und entkernt
einige Zitronenthymian, fein geschnitten
einige Salbeizweige
einige Zweige Blattpetersilie, fein geschnitten
2 TL Senf
2 EL Weißweinessig
5 EL Olivenöl
1 Prise Zucker
250g Fregola
100 ml Weißwein
4 kleine Ziegenkäse
4 Blätter Filoteig
EL flüssige Butter

Den Saft einer Orange pressen, die beiden anderen Orangen filetieren und den Saft auffangen. Den Zitronenthymian, 8 EL Orangensaft, etwas Abrieb von der Orangenschale, Senf, Weißweinessig und Olivenöl zu einem Dressing verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Den Kürbis auf einer Reibe in feine Scheiben hobeln und mit dem Dressing in einer Schüssel marinieren.
Die Schalotte mit dem Salbei in Olivenöl in einer Pfanne anschwitzen. Mit Weißwein ablöschen und reduzieren lassen. Fregola und 750 ml Wasser und Salz dazugeben.
Den Backofen auf 180° vorheizen. Die Filoteig Blätter mit Butter einstreichen und mit dem Ziegenkäse zu einem Päckchen packen. Im Ofen goldgelb backen.
Die Granatapfelkerne mit er Petersilie und dem Fregola zum Kürbis geben und mit dem restlichen Dressing vermischen. Mit Salz, Pfeffer und Orangensaft abschmecken.

Dieses Rezept ist aus dem Kochbuch Wein & Gemüse von Manuela Rüther & Sebastian Bordthäuser

2018-09-28T11:18:29+00:00By |Categories: Rezepte|Tags: , |