Zutaten für 6 Personen:
6 geschälte und entkernte Äpfel (nicht zu groß)
1 Granatapfel
1 Glas Brombeergelee

Der Mürbteig:
200g Zucker
400g Butter in Flocken
600g Mehl
1 Prise Salz
Aus den Zutaten einen glatten Teig kneten und im Kühlschrank 1 Stunde kühlen. In 6 gleichgroße Teile schneiden und zu runden Platten ausrollen. Die Äpfel in die Mitte setzten, aus Gelee und Granatapfelsamen die Füllung rühren und die Äpfel damit füllen. Den Teig rustikal um die Äpfel legen und fest andrücken. Oben eine kleine Öffnung lassen, damit die Feuchtigkeit entweichen kann. Auf ein Backblech mit Backpapier setzen und im vorgeheizten  Backofen bei 180° C goldbraun backen. Auf einem Dessertteller die heißen Backäpfel mit dem Eis arrangieren und mit Puderzucker servieren.

Spekulatiuseis
500ml Sahne
250ml Milch
150g Zucker
1 EL Vanillezucker
4 Eigelb
1 gestr. EL Spekulatiusgewürz
1 Prise Salz
1 Paket Gewürzspekulatius
2 EL Rohrzucker
Milch erhitzen, nicht kochen und mit den schaumig gerührten Eigelben mit Zucker mischen bis es bindet. Sahne mit Vanillezucker und Salz aufschlagen. Unter die Milch-Eigelb Masse rühren. Spekulatiusgewürz zugeben und in eine Eismaschine füllen. Die Kekse grob zerbröseln und in einer Pfanne den Zucker erhitzen. Die Keksbrösel einstreuen, und gut mit dem Zuckersirup vermischen. Die Masse auf ein Backpapier geben und abkühlen lassen. Grob mit den Händen zerbröseln. Eine Hälfte unter das fertige Eis rühren, die andere Hälfte zur Deko zurückbehalten.

2018-09-28T11:12:19+00:00By |Categories: Rezepte|Tags: , |